• zu viel Arbeit
  • Dauerstress
  • hohe Leistungserwartungen durch Dritte
  • hoher Leistungsanspruch an sich selbst
  • Leistungsdruck
  • ständige Unterbrechungen
  • Überforderung
Arbeitsunterbrechungen stressen

Was macht mehr Stress: zu viel Arbeit oder zu viele Unterbrechungen der Arbeit?

Eine relevante Frage in Zeiten von Personalknappheit, für Sie als Führungskraft, aber auch für Ihre Mitarbeiter.

Je nachdem werden unterschiedliche Emotionssysteme angesprochen.

Permanent zu viel Arbeit in der vorliegenden Zeit „im Arbeitsplan“ zu haben, erzeugt Hilflosigkeit.

Die Berge an Arbeit drohen, uns sprichwörtlich, zu ersticken oder unter sich zu begraben. Ein Ende dieses Peaks scheint nicht in Sicht oder in unerreichbar weiter Ferne zu liegen.

Bei zu vielen Unterbrechungen der Arbeitsabläufe kommt es zu Frust und Ärger. Die Unterbrechungen halten auf und machen ineffizient. Wir hinken den eigenen Ansprüchen und Erwartungen Dritter hinterher.